Laufend in den Herbst

Die dunkle Jahreszeit rückt unaufhaltsam näher; wer jetzt nach der Arbeit noch die Laufschuhe schnüren will, braucht eiserne Disziplin. Denn gerade wenn es dunkel, feucht und ungemütlich draußen ist, ist der Schweinehund nur schwer zu überlisten. Hier ein paar Tipps, wie es trotzdem klappt:

1. Die Laufsachen morgens mit zur Arbeit nehmen und sofort nach der Arbeit laufen (oder auch mal in der Mittagspause, wenn das möglich ist) oder, wer doch erst nach Hause will, sollte die Laufsachen schon morgens parat legen.

2. Verabreden Sie sich zum Laufen, wer mag schon gerne absagen…

3. Investieren Sie in eine Leuchtweste oder -jacke, Stirnlampe, Mütze und Handschuhe, dieses Equipement können Sie nur im Winter nutzen!

4. Noch mehr Tipps gibt es bei Achim Achilles

5. Schließen Sie sich einer Laufgruppe an; abwechslungsreiches Training, nette Leute und gute Stimmung, da kommt kein Schweinehund gegen an 🙂

Wer dienstags um 18.30 Uhr Zeit und Lust hat, in Lüneburg oder Umgebung wohnt oder arbeitet, bereits ca. 30 Minuten am Stück locker laufen kann und den Schweinehund auch im Herbst und Winter in Schach halten will, kommt zum Kurparkparkplatz und läuft mit uns. Für jeden das richtige Tempo:

3 Trainer, 3 Gruppen, 3 Geschwindigkeiten – viel Abwechslung und Spaß!

2014-08-26 17.51.52-12014-08-26 17.52.55-1