Team

Jürgen Rappard
Jahrgang 1968
Diplomsportlehrer
Geschäftsführer

»Während meiner Offizierausbildung bei der Luftwaffe entstand der Wunsch, nach Beendigung meiner Dienstzeit im Sport beruflich Fuß zu fassen. So schloss ich 1995 das Studium der Sportwissenschaften in Bochum mit Diplom ab und arbeitete freiberuflich als Trainer in einer großen Freizeitsportanlage in Bochum und als Surflehrer in einer deutschen Surfschule in den Niederlanden.

Von 1997 bis 2006 leitete ich ein vereinseigenes Fitnessstudio in Lüneburg. Nebenberuflich arbeite ich seit vielen Jahren in der Trainerausbildung für verschiedene Institutionen. Seit 2006 verstärke ich hauptberuflich das Team von BBR. Neben meiner breiten universitären theoretischen und sportpraktischen Ausbildung liegt mein Hauptinteresse im Gesundheits- und Ausdauersport.«

Zusatzqualifikationen:

  • Rückenschullehrer
  • Kursleiter für Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Nordic Walking, Rückenschule
  • Personal Trainer
  • Referent für rückengerechte Verhaltensprävention
  • Referent in der LKW-Fahrer Weiterbildung – Schwerpunkt Gesundheit

Kirsten Rappard
Jahrgang 1968
Diplom Ökonomin
Geschäftsführerin
Kirsten Rappard

»Nach Beendigung meines Studiums der Wirtschaftswissenschaften in Bochum arbeitete ich zunächst 2 Jahre freiberuflich in einer deutschen Surfschule in den Niederlanden und in einer großen Freizeitsportanlage in Bochum. 1997 wurde mir eine Teilzeitstelle in einem großen Lüneburger Sportverein angeboten, in dem mein Mann die Leitung eines Fitnessstudios übernahm. Dies ließ sich mit der Erziehung unserer Tochter, die 1998 geboren wurde, sehr gut vereinbaren.

Im Laufe der Jahre entstand die Idee individuelle Sportangebote für unterschiedliche Zielgruppen auf den Markt zu bringen und so gründete ich im Jahr 2005 BBR.«


Sandra Camman
Jahrgang 1975
Diplomsportwissenschaftlerin
freie Mitarbeiterin

»Nach meiner Ausbildung zur Industriekauffrau habe ich 1997 meine Aerobictrainer-Grundlizenz erworben und in verschiedenen Fitnessstudios in Lüneburg und Hamburg Kurse gegeben. 3 Jahre später folgte das Studium der Sportwissenschaften an der Universität Hamburg mit Nebenfach Medizin. Somit habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und neben dem Studium meine Fertigkeiten als Trainer weiter ausgebaut.

Obwohl ich fast alles im Fitness-Bereich anbieten kann, habe ich dennoch meine Schwerpunkte auf Power Yoga und dem manuellen Resonanztraining (Flexibar, Ballooning) gelegt. Die ständige Weiterentwicklung in diesem Bereich sehe ich als Herausforderung und willkommene Abwechslung zum »normalen« Berufsalltag. Diese Leidenschaft teile ich gerne mit Gleichgesinnten und bin deswegen auch in der Fort- und Weiterbildung von Übungsleitern tätig. Nebenbei rundet meine Tätigkeit als Journalistin mein Profil ab und schafft einen idealen Ausgleich zu meinen energiegeladenen Praxiskursen.«

Zusatzqualifikationen:

  • Journalistin/Fachautorin und Model (Active Woman, VIVE und Sportpraxis)
  • Rückenschullehrer
  • Trainer für Power Yoga, Nordic Walking, Aqua Pilates
  • A-Lizenz Aerobic-Trainer
  • DSV Skate-to-Ski-Instructor
  • Personal Trainer
  • Ausbilder und Presenter (VTF, NTB, KSB, Aquateam)

Ragna RaabeRagna Raabe
Apothekerin
zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin „Landtörn“
Angestellte

»Mein Beruf als Apothekerin hat mir tagtäglich gezeigt, wie wichtig Bewegung zur Erhaltung der Gesundheit ist. Deshalb habe ich mich in meiner Freizeit dem Sport verschrieben.

Meine sportliche Laufbahn begann 1996 mit der Übernahme einer Gymnastikgruppe  als Trainerin. Schnell merkte ich, wie wichtig fundierte Kenntnisse sind und erwarb 1998 die Übungsleiterlizenz C „Breitensport“ und 1999 die Übungsleiterlizenz B „Sport in Prävention“. Seitdem leite ich mit Spaß und Elan verschiedene Fitnessgruppen in Vereinen.

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind mir sehr wichtig. Privat ziehe ich gerne mal eben die Laufschuhe an und jogge ein paar Runden. Durch meine lange Karriere als Ehemann-Anfeuerin keimte in mir der Wunsch mich selber mal auf die 42,195 km lange Strecke zu begeben. Im Jahre 2013 habe ich den Marathon in Köln bewältigt. Ich liebe es, gemeinsam mit anderen Menschen Sport zu treiben, sie anzuleiten und Ihnen Spaß und Freude an der Bewegung zu vermitteln.«

Zusatzqualifikationen:

  • Übungsleiterlizenz C „Breitensport“
  • Übungsleiterlizenz B „Sport in Prävention“
  • Reha-Übungsleiterin für Sport bei Wirbelsäulenerkrankungen/Osteoporose

Christoph Schimansky
Groß- und Außenhandelskaufmann
Personal Trainer
Ausbilder und Prüfer bis Lizenzstufe B für Schiedsrichter beim Schleswig-Holsteinischen Volleyballverband und beim Nordwestdeutschen Vollyballverband

»Noch befinde ich mich in den letzten Zügen meines Lehramtsstudiums für das Gymnasium mit den Fächern Sport und Englisch an der Uni Kiel.

Seit meiner Jugend bin ich als Übungsleiter und Trainer, vor allem in der Sportart Volleyball, aktiv. Im August 2003 habe ich die C-Trainer-Lizenz Leistungssport erworben und im November 2003 gleich im Anschluss die B-Trainer-Lizenz Leistungssport. Zusätzlich bin ich im Besitz des Qualifikationsvermerk C für Beachvolleyball. Nachdem ich in Kiel beim Kieler TV im vor allem im Damenbereich Teams bis zur Landesliga betreut habe, bin ich selber als Spieler, Co-Trainer und Trainer in der Regionalligamannschaft des TSV Kronshagen und der Hochschulmannschaft der Uni Kiel aktiv gewesen.

Seit knapp drei Jahren ist unser Lebensmittelpunkt Lüneburg und ich bin aktuell hauptamtlicher Jugendtrainer beim Volleyball-Bundeligisten SVG Lüneburg. Nebenbei bin ich als Nachhilfelehrer in einem Nachhilfeinstitut tätig.«


Marc SchollMarc Scholl
»Ich bin Marc Scholl und gehöre zum 79er Jahrgang. Meine Leidenschaft für den Sport wurde mir schon durch meine Mutter, erfolgreiche Mittelstreckenläuferin in der ehem. DDR, in die Wiege gelegt. In meiner Kindheit tobte ich mich einige Jahre beim Kanu fahren auf der Elbe aus. Danach ging es aus dem Boot ins Wasser zum Rettungsschwimmen. In der Jugend kam die Begeisterung für die Leichtathletik, wobei besonders Diskuswerfen und Kugelstoßen meine Disziplinen waren.

Ausgehend von meiner Affinität zum Sport, beschloss ich mich auch in der Ernährung zu spezialisieren. Mein Studium der „Oecotrophologie“ schloss ich 2010 erfolgreich mit dem Titel „Diplom Oecotrophologe“ ab.

In den darauf folgenden Jahren folgten Fort- und Weiterbildungen im Bereich Sport und Fitness. Als Sportlehrkraft bin ich Teil des BBR-Trainerteams.«

Zusatzqualifikationen:

  • Diplom Oecotropholog
  • Fort- und Weiterbildungen im Bereich Sport und Fitness